Corona macht uns alle mütend!

Allmählich geht mir die Puste aus und ich habe die Nase voll von Corona. Ich habe so viel getan, um Euch und mich zu ermuntern. Nichts geht jetzt mehr. Alle Welt ist deprimiert.

Anfangs dachte ich, es sei schön, dass wir unsere hektische Zeit einmal entschleunigen. Ich habe Bilder gemalt. Dann wurden Wände daraus, weil die Idee die eigenen Wände anzumalen Euch und auch mich vielleicht in diesen Zeiten begeistern könnten. Und das stimmte eine ganze Weile auch. Manch einer fühlte sich ein bisschen angeregt. Es mussten ja nicht immer Wände und Türen sein, wie ich hörte. Auch kleine Untersetzen aus Holz reichten schon, um kreativ zu sein oder zu werden. 

So hangelten wir  uns zunächst auch ein bisschen durch die Wochen, weil wir große Fortschritte machten die Pandemie in den Griff zu bekommen. Wir wurden fast Weltmeister und die meisten von uns gehorchten den Anweisungen: Maske tragen, Hände desinfizieren! Abstand halten, nicht umarmen, keine Hände schütteln.

Doch alles half nichts: die Zahl der Kranken und Toten stieg.

Wir erlebten Verbote, unsere Jobs gingen bei vielen ins Homeoffice und wieder andere gerieten in Krise oder Bankrott. Und viele Seelen wurden krank.

Inzwischen haben wir Kraut und Rüben als Anweisung, die sich jeden Tag ändern können. Lockdown-Schnelltest – keine Schule – doch Schule – einfache Masken – bestimmte Masken – dann Impfstoffhoffnung – nein doch nicht – kein Friseur – doch Friseur – etwas offen – nichts offen – Mallorca ohne Testen – Mallorca mit Testen – Mutationen aus England schnell ansteckend aber nicht so gefährlich – dann Mutation sehr gefährlich – Impfstoff kommt – Impfstoff bleibt aus.

Ich habe alles durcheinander geworfen, aber das macht nichts, denn unsere Politiker haben genauso viel durcheinander gebracht. Nun sollte Ostern auch noch gestrichen werden mit einem zusätzlichen Feiertag, nämlich dem Grün-Donnerstag. Jetzt wurde er aber zurückgenommen. Er bleibt Arbeitstag.

Für viele zu spät.

Die Termine sind schon verschoben worden.Die einen haben nun riesengroße Angst und können kaum noch schlafen, die anderen stellen alles in Frage und glauben nichts mehr. Ist das ein Wunder. Wir verlernen das Lachen und ich bemerke, dass die Masken mein Gesicht noch mehr verknittern, statt mir viele Lachfalten zu schenken. Zu lachen gibt es nichts mehr. Und es geht auch nicht um mich.

Es geht um uns!

Habe gerade einen Artikel gelesen, wo ein Arzt seine Gemütsverfassung beschrieben hat mit „Mütend“. Er ist mütend, allmählich sind alle mütend, nämlich müde und wütend. Aber besonders die, die ganz nahe am Geschehen sind.

Wir haben nun schon so viele Erkenntnisse gesammelt, wir wussten immer, dass es irgendwann eine neue Pandemie geben würde, wir sollten jetzt endlich mal schauen, all diese Punkte zusammen zu fügen und daraus klare Ansagen zu machen, statt uns Angst einzujagen und uns die Freiheit zu nehmen. Dazu unser Land zu zerstören und uns Menschen das Bewusstsein zu nehmen frei entscheidende Individuen zu sein.

Solange ich das sagen kann,

wird alles gut.

Kommentare (Facebook)