Eine glückliche Familie

Vor vielen Jahren habe ich mal ein Bild gemalt- da waren unsere Kinder noch klein und ich wollte ganz simpel eine glückliche Familie darstellen: Papa, Mama und ein Kind in der Mitte. Nicht mehr und nicht weniger. Ohne Anspruch, nur einfach aus dem Herzen heraus gemalt: eine glückliche Familie. So wie ich es für uns empfand.

Vor ein paar Tagen fiel mir das Foto zu diesem Bild wieder in die Hände und irgendwie dachte ich dabei an unsere heutigen Kinder, die mit den Verboten der Pandemie zu kämpfen haben und zumindest im Augenblick ein gestörtes Verhältnis zur Berührung mit anderen Menschen kriegen könnten. Und die ganz Kleinen kennen kaum die Gesichter fremder Menschen auf der Straße ohne Maske.

Wie gut, wenn man dann Eltern hat, die einen umarmen, die sie küssen, umsorgen. Und wie schade, dass sie die Großeltern, Tanten, Onkel und Freunde nicht genauso liebevoll umarmen können, weil sie Rücksicht nehmen sollen und eigentlich auch wollen, wenn sie schon mehr verstehen.

Ich jedenfalls bin froh, dass unsere Kinder eine ungestörte Kindheit hatten, die vielleicht andere Probleme brachte, aber nicht die per Gesetz.

Vielleicht jedoch lernen die jetzigen Kinder etwas wie Rücksicht nehmen und empfinden kaum Liebesentzug. Nur schade für alle, deren Eltern arbeiten müssen und keine Zeit für ihre kleinen Kinder haben in diesen wirren Wochen. Keine Nerven für die Quengeleien, wenn die Kleinen nicht zufrieden sind oder gar niemand da ist, der den Alleinstehenden hilft. Das Leben ist zwar in vielem leichter geworden, wir haben Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, aber die Mütter müssen heute in der Regel genauso wie der Mann Geld verdienen und arbeiten und können die Kleinen nur mit Hilfe von Großeltern, Kitas und andere Unterstützungen großziehen. Sie organisieren jetzt wohl in dieser Zeit jeden Tag neu, auch wenn sie noch so müde sind. Auf ihren Schultern ruht eine große Verantwortung.

Ich wünsche allen diesen Eltern und besonders den Mamas, dass sie Kraft haben durchzuhalten, weil hoffentlich irgendwann wieder bessere Zeiten kommen, und wir die Liebe zueinander gerettet haben.

Dann wird alles wieder gut!

Kommentare (Facebook)